Chalet-Leben mit Herz – Gemeinsam kochen

2019-03-04

Wenn man in eine der vielen Ski- und Wanderhütten in der Nationalparkregion einkehrt, steht ein Gericht immer ganz oben – nicht nur auf der Karte, sondern auch in der Gunst der hungrigen Besucher: die Pinzgauer Kaspressknödel.

 

Holen Sie sich einen Hauch der Hüttenromantik in Ihre eigene Küche und probieren Sie diese Spezialität einmal selbst aus!

 

Wir wünschen jetzt schon guten Appetit!


Kaspressknödel

 

Zutaten:

1 kg Knödelbrot, 4 Eier, ½ l heiße Milch, 1 mittelgroße Kartoffel, je 200 g Pinzgauer Bierkäse und Almhüttenkäse (von der Pinzgau Milch), Salz, Pfeffer, Muskatnuss

 

Zubereitung:

Das Knödelbrot mit den Eiern und den Gewürzen vermengen, die heiße Milch dazu gießen und verkneten. Die Kartoffel hineinreiben. Den Käse in kleine Würfel schneiden und mit der Petersilie ebenfalls dazugeben. Die Masse gut verkneten. Knödel drehen und mit der Hand flach pressen. In Fett bei nicht zu großer Hitze braten, damit die Knödel gut durch werden. Entweder auf Salat mit geriebenem Parmesan oder in einer kräftigen Rindsuppe mit viel Schnittlauch servieren.



Zurück
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X
[[Shorturl]]