Auf den Wildkogel

2019-04-01

Der Einstieg zu dieser Tour liegt unweit unseres Chaletdorfes beim Parkplatz Buasen. Es ist eine recht einfach zu machende Tour, trotzdem sind 1230 Höhenmeter zu überwinden bis zum Gipfel des Wildkogels (2.227m).


Vom Parkplatz Buasen nordwärts auf einem Almweg durch den Dürnbachgraben, und vorbei an der Steineralm (1600 m). Kurz danach den Dürnbachgraben nach Osten verlassen und - vorbei am Gasthaus Wolkenstein - aufs Bergerköpfel; hierher gelangt man, will man sich den bisherigen Anstieg ersparen, auch gemütlich mit der Gondelbahn. Jenseits des Bergerköpfels über die Wildkogelscharte (2093 m), weiter zum Gipfel des Wildkogels. Von dort hat man eine hervorragende Aussicht auf den gesamten Oberpinzgau, die Gletscherberge der Hohen Tauern - allen voran auf den Großvenediger und den Wilden Kaiser.

 

Abstieg: es bieten sich drei verschiedene Varianten an: am reizvollsten ist der Weiterweg vom Wildkogel nach Osten über das am Ostrücken des Wildkogels gelegene Wetterkreuz (1921 m), bis hinunter nach Bramberg.

 

Die zweite Möglichkeit über den Wiesenweg zur Gensbichlhöhe und über Gasthaus Wolkenstein, Steineralm und Dürnbachgraben wieder hinunter nach Neukirchen bietet sich v.a. für jene an, die mit Hilfe der Gondelbahn aufgestiegen sind.

 

Als dritte Variante kann man kurz, bevor man im Abstieg die Wildkogelscharte erreicht, nach links zum Wildkogel-Schutzhaus hinunter abzweigen. Von diesem dann auf einem schmäleren Weg weiter über die Mittelstation der Gondelbahn, weiter unten dann auf einem Fahrweg - vorbei am Gasthaus Stockenbaum - hinunter nach Neukirchen.

 

Bitte beachten Sie alle Sicherheitsaspekte und die aktuellen Schneeberichte, Lawinenwarnstufen.

 

Quelle und weitere Touren: www.alpintouren.com



Zurück
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X
[[Shorturl]]